DAS BIN ICH:

Schneller Überblick

Mein Name ist Mark Riemenschneider, bin 1971 geboren und wohne in Verden. Von Beruf bin ich Bürokaufmann und seit 1998 bin ich mit Steffi, meiner Lebensgefährtin liiert. Zu meinen Hobbys gehören vor allem alles, was mit Filme und TV-Serien zutun, jedoch nicht alles, sondern nur jene, die mich persönlich auch interessieren. Zu den Genren beides zählen vor allem Krimis (meistens US oder UK), Sitcoms, Action / Abenteuer, Science Fiction, Mystery, Thriller und natürlich Komödie. In seltenen Fällen auch Horror. Garnicht zu meinem "Beuteschema" zählen Soaps, Dokusoaps, Reality TV und ähnliches. Desweiteren interessiere mich mich für "alte Hollywood Filme" mit Bogart, Wayne, Cary Grant, James Stewart, etc. - sowie alte Kinofilmprogramme zu den Filmen. Besondere Vorlieben habe ich auch zu Krimis / Thrillers aus den 60ger und 70ger Jahren. Zu meinen weiteren Hobbys zählen Lesen (am liebsten Krimis von Robert B. Parker, Tess Gerritsen, David Baldacci, James Patterson, Raymond Chandler, Mickey Spillane) aber auch gerne mal ein"John Sinclair" Roman bzw. Heft. Comics lese ich auch, allerdings eher seltener, da gehören eher die klassischen zu meinen Favoriten - z.B. Rick Master, XIII, Bruno Brazil, Clever & Smart oder Asterix und Lucky Luke - im Mangabereich interessiert mich eher sehr wenig, vor allem "City Hunter", "Noir" und "Cats Eye". Zudem bin ich ein begeisterter Autogrammsammler, jedoch nur von Stars und / oder TV-Serien, die mir gefallen, also nichts wahlloses. Als mein pers. Highlight zählt dazu mein alljährlicher FedCon Besuch, den ich seit 2001 jedes Jahr mit Steffi mache, wo neben den Panels mich natürlich die Autogramme und Fotoshootings mit den Stars interessieren. Desweiteren höre ich gerne Musik, am liebsten Pop, Rock und US Country und vor allem aus den 80gern. Hörspiele mag ich ebenfalls, mehr jedoch für Erwachsene, dort eher der Gruselbereich wie "John Sinclair", "Dorian Hunter", "Larry Brent" oder "Tony Ballard" - aber auch noch den Klassiker "Die drei ???".

 

Last but not least natürlich das Internet. Mir gehören mehrere Film und Serienforen (siehe in den Links) und diverse Fanpages zu meinen Lieblingsschauspielern. In den 90gern habe ich auch diverse Fanfictions zu meiner pers. Lieblings TV Serie "Spenser" geschrieben. Leider komme ich zeitlich dazu nicht mehr. Ach ja, und eine beachtliche Schlumpfsammlung zählt auch mein eigen, wo ich extra in einem Kellerraum vor längerer Zeit ein eigenes Schlumpfdorf errichtet habe. Jedoch sammle ich seit Jahren keine neuen Schlümpfe mehr, weil das mir alles sonst zuviel wird.

 

Mehr erfahrt ihr detaillierter in den Unterbereichen meiner Homepage :)

 

 

Schulisch und beruflicher Werdegang

Geboren wurde ich am 13.März 1971 in Verden / Aller. Das liegt zwischen Bremen und Hannover. Dort lebe ich noch heute. Meine Schulzeit begann 1977 in der Grundschule am Sachsenhain in Verden / Dauelsen, wo ich bis 1981  (4. Klasse) war. Dann wechselte ich zur Orienttierungsstufe (Pestalozzischule), wo ich beide erfüllbaren Jahre bis 1983 (6. Klasse) blieb. Da die Schule nie ein sonderliches Steckenpferd von mir war, wechselte ich ab der 7. Klasse zur Hauptschule "Am Meldauer Berg" (heißt heute Klaus-Störtebecker-Schule) in Verden, wo ich bis zur 9. Klasse (1986) mit dem Hauptschulabschluß blieb. Danach ging ich auf die Berufsbildene Schule in Verden / Dauelsen und belegte Hauswirtschaft als Kurs. Danach schnupperte ich im Arbeitsleben, absolvierte ein Praktikum im Altenheim St. Johannis in Verden (1987-1988), war beim "Mobilen Hilfsdienst" für die Arbeiterwohlfahrt in Verden tätig (1989-1991) und begab mich ebenfalls noch 1991 zu einer Berufsfindung am Reichsbund / Berufsbildungswerk in Bremen. Dies ist eine Einrichtung, um festzustellen, für welchen Beruf man gut geeignet ist, zudem kann man dort auch in mehreren Bereichen seine Ausbildung im Anschluss machen. Diese Einrichtung nimmt nur Menschen an, die eine körperliche Beeinflussung haben und dort aufgrund von Unterstützungen besser eine Ausbildung ohne Barrieren absolvieren können. Da ich 1983 einen Sportunfall hatte, wo ich mehrere Monate im Krankenhaus verbrachte und ich seitdem meine Hüfte nur noch bis 12 Kilo belasten darf, empfahl man mir diese Einrichtung. Im Bürobereich waren meine größten Stärken, so dass ich ab 1992 dort eine Ausbildung zum Bürokaufmann begann, welche ich im Januar 1996 erfolgreich abschloß. Nach meiner Ausbildung machte ich zunächst soziale Verpflichtungen, welche ich mir selbst aufbaute und verrichtete Ehrendienste in verschiedenen Altenheimen mit der Beschäftigung von älteren Mitbürgern. Eigentlich wollte ich mal Altenpfleger werden, welches ich aufgrund meines Sportunfalls 1983 "begraben" mußte, da meine körperliche Belastbarkeit dafür nicht mehr ausreichte. Da ich im Bürobereich nicht sofort eine Arbeitsstelle fand, nahm ich 1997 eine Stelle als Verkaufsfahrer bei der Landbäckerei Ruge in Dörverden an, die heute von der Bäckerei Baalk übernommen wurde. Dort bleib ich nahezu 2 Jahre bin 1999. Danach bekam ich eine Stelle als Aussendienstmitarbeiter der Firma Ranger angeboten, wo ich im Telefonmarketink für Haustürgeschäfte eingebunden wurde, und die damalige PreSelection für ARCOR vertrieb. Da mir dieses nicht sonderlich lag, da es ein sehr frustrierender Job war, verliess ich dieses 2002 wieder. Danach begannen mehrere Kurzjobs wie 2 erneute Einsätze beim Mobilen Hilfsdienst für die Arbeiterwohlfahrt in Verden und ähnlich angesiedelte Jobs. 2009 nahm ich an einem Kurs für Europalogistik teil, in der Hoffnung , dort Fuß zu fassen. Dieser Kurs ging 6 Monate und beinhaltete auch ein Praktikum. Dieses Lahrgang schloss ich mit recht guten Abschluß ab, bekam dennoch keinen Job darin, trotz massigen Bewerbungen und landete - ihr habts erraten - erneut beim Mobilen Hilfsdienst in Verden. Seit Mitte Februar 2012 arbeite ich nun für FUN-N-MORE.eu (Thorsten Duhnenkamp Versandhandel).  Bis 2014 war es ein reine Videospielversandhandel, der in Bremen seinen Sitz hat. Dort bin ich seitdem als Bürokaufmann und den Versand tätig. Seit Mitte 2014 haben wir unser Sortiment umgestellt und wir sind nun ein Versandhandel für Haushaltswaren und Geschenkeartikel. Videospiele und Zubehör ist hierbei nur noch ein auslaufendes Produkt.  Der Job ist durch die Umstellung zwar nun schwerer geworden (rein gewichtlich - so ein 16teiliges Topfset oder eine Gartenfigur wiegen eben eindeutig mehr als ein Videospiel) :) aber dennoch macht mir die Arbeit Spass.

Meine Lebensgefährtin Stephanie (Steffi)

Die große Liebe meines Lebens ist nicht nur der Titel eines bekannten Cary-Grant-Filmes, sondern auch das, womit ich meine Lebensgefährtin am treffensten betiteln kann. Seit 1998 sind wir beide nun schon zusammen. Zwar ohne Eheschein, aber wir sind auch ohne ihn sehr glücklich. Steffi (den Nachnamen halte ich zurück, weil sie es nicht möchte) wurde am 20.12.1978 in Rotenburg / Wümme geboren und lebt seit vielen Jahren nun in Verden / Aller. Von Beruf ist sie pharmaeutisch-technische Assistentin (PTA) und arbeitet in einer Verdener Apotheke. Zu ihren Hobbys gehören alles, was mit Schmuck zu tun hat, Spiele bei Facebook, die Internet-Spielseite King.com (Ihr Nickname dort lautet anime.de) Lesen und Filme und Serien, wobei unser Geschmack an Filmen und Serien meist recht identisch ist. Musik hört sie auch sehr gerne, am liebsten Pop, Rock und 80ger, ihr Lieblingssänger ist - wie auch einer von mir - Phil Collins. Kennengelernt hatten wir uns bereits 1996.

Dieses Bild stammt aus dem Jahr 2015, erstellt als Collage, aufgenommen auf der FedCon in Düsseldorf.
Dieses Bild stammt aus dem Jahr 2015, erstellt als Collage, aufgenommen auf der FedCon in Düsseldorf.

Eltern & Familie

Meine Eltern sind Wilfried und Giesela Riemen-schneider, geborene Otersen. Mein Vater arbei- tete seit den 60ger Jahren bis zu seiner Rente im Jahre 2001 als Masseur und mediinischer Bademeister für das städtische Krankenhaus in Verden und nach Dienstschluß unter- nahm er als Masseur auch Haus- besuche, besonders bei älteren Menschen, die schlecht das Haus verlassen können. Meine Mutter arbeitete bis zu deren Hocheit am 08.07.1966 als Uhrenmechanikerin bei Münchmeyer / Sternkreuz in Verden. Danach war sie als Hausfrau tätig, wo dann am 02.06.1967 zuerst mein Bruder Stephen, und eben am 13.03.1971 meine Wenigkeit das Licht der Welt erblickten. Meine Mutter verstarb 1999 an der Muskelkrankheit MS (Multiple Sklerose) . Mein Vater war ein passionierter Hobby-Fotograf und bis in den 90gern auch ein leidenschaftlicher Super-8-Filmer gewesen. 2014 verstarb mein Vater leider nach schwerer Krankheit. Mein Bruder Stephen arbeitet bei der Gemeinde Lilienthal als Verwaltungsfachangestellter, ist seit einigen Jahren verheiratet und seit 2002 auch Vater einer Tochter namens Annika. Seit 1978 ist Stephen sportlich sehr aktiv (wie bereits auch meine Mutter früher als Teenager) und spielt in einem Handballverein, wo er wie gesagt noch heute sportlich aktiv ist. Die drei leben  in Wahnebergen, was zu Verden gehört, wo sie ein eigenes Haus gebaut haben. Zu meiner näheren Familie zählen noch 2 Onkels, eine Tante und eine Cousine, die allesamt in Verden - Eitze leben. Meine Großeltern mütterlich- und auch väterlicherseits sind leider schon verstorben (1982, 1986, 1989, 1994).