MEINE LIEBLINGS HÖRSPIEL / HÖRBUCH - REIHEN:

Seit meiner frühesten Kindheit bin ich ein großer Fan von Hörspielen. Waren es in den 70gern eher noch Märchencassetten, so bin ich Ende der 70ger Jahren auf Serie wie "Ein Fall für TKKG", "Hui Buh" oder "Fünf Freunde" umgestiegen. Die Leidenschaft hielt bis ca. 1990 an, wo ich mir verschiedene Serien zugelegt hatte. Danach brach dieses Hobby ab, als mein erster Videorecorder Einzug erhielt. das "Sehen" hat also quasi das "Hören" ersetzt. Erst vor wenigen Jahren habe ich mir dieses Hobby wieder angeeignet. Nur hat sich der Stil der Serien geändert. Zwar gestehe ich, meine Serien wie "Hui Buh", "Fünf Freunde", "TKKG" und auch "Die drei ???" heute noch zu mögen, aber keine davon gehört heute noch zu meinen Lieblingsserien. Ich bin da eher auf das Horror - Metier oder eben Erwachsenen-Krimis umgestiegen, was eigentlich witzig ist, da ich zum Beispiel im Filmbereich eher weniger von dem Horror - Genre begeistert bin, bis auf einige Ausnahmen. Im TV-Serien Bereich gibts dagegen wieder einige Horrorseriem, die ich gerne mag.

 

Mittlerweile höre ich eigentlich nur noch die sogenannten "Erwachsenen - Hörspiele. Hier stelle ich euch meine Lieblingsserien vor:

GEISTERJÄGER JOHN SINCLAIR (EDITION 2000)

John Sinclair ist Oberinspektor bei Scotland Yard. Allerdings sind seine Fälle ehermysteriöser eher unglaubwürdiger Natur für die meisten Menschen. Denn John arbeitet für eine interne Spezialabteilung, die von Sir James Powell geleitet wird. John ist Spezialist für alles Übernatürliche. Seine Gegner sind Geister, Hexen, Vampire und andere Dämonen. Vor mehreren Jahren bekam er von einem Sterbenen ein machtvolles Kreuz geschenkt, welches ihm enthüllt, dass ere "Der Auserwählte" sei und "Der Sohn des Lichts" sei. Anfangs tat John dies als Spinnerei ab, mußte jedoch wenig später feststellen, dass tatsächlich alles der Realität entspricht. Zusammen mit seinem Partner Suko, dem Journalisten Bill Connolly, der Privatdetektivin Jane Collins, die zugleich Johns Freundin ist und einigen  anderen Helfern stellt sich John nun allen Gefahren furchtlos entgegen und es gelingt ihm mit der Zeit, sogar wirksame Waffen im Kampf gegen die Dämonen zu bekommen. John muß einsehen, dass einige seiner Gegner zu dauerhaften Erzfeinden werden, die darauf aus sind, den "Sohn des Lichts" zu vernichten...

 

Die Hörspiele basieren auf den Roamnheften von Helmut Rellergard (alias Jason Dark), der diese seit 1973 schreibt, die ersten 50 Ausgaben unter "Gespenster Krimis" und ab 1978 in dessen eigenständige Romanheft-Serie, die wöchentlich noch heute erscheinen. Die Hörspiele beschränken sich größtenteils auf die roten Fäden der Serie und wurden an einigen Stellen den Heften etwas abgeändert. Zudem spielen die Hörspiele in der Gegenwart. Statt eines Fuznkgeräts hat John hier nun ein Handy und ähnliches. Die Firma WortARt, die die Hörspiele seit 2000 herausgibt, hat mit vielen bekannten Sprechern die Serie bestückt, die man sonst nur aus Kinofilmen kennt. Zudem wurden mit erstklassiger Musik und Schockeffekten die Serie zu einem Höchstgenuss geformt, der einen den Atem gefrieren läßt. Auch der Humor und kernige Sprüche kommen hierbei nicht zu kurz. Mittlerweile gibt es über 70 Folgen und die Serie wurde mit diversen Preisen ausgezeichnet.

 

Weitere Infos zur Hörspielserie zu John Sinclair

 

Meine Meinung:

Auf John Sinclair bin ich erst so Ende der 80ger Jahre gekommen - allerdings nicht durch ein Heftroman, sondern durch eine Hörspielfolge, genauergesagt war es  die MC "Im Zentrum der Macht", seines Zeichens Folge 70 aus der "Tonstudio Braun" - reihe. Natürlich hatte ich schon Jahre vorher von Sinclair gehört, es aber nie irgendwie näher verfolgt. Ende der 80ger Jahre war ich auf der Suche nach einer neuen Hörspielserie, die mich interessieren könnte. Da ich damals schon mit "Larry Brent" eine Hörspielserie aus dem Grusel-Genre hatte, und diese mir sehr gut gefiel, kaufte ich mir eine MC von Sinclair - und fand diese so gut, dass ich mir fortan weitere Folgen holte und irgendwann auch regulär sammelte und mir immer die neuen Folgen zulegte. Zu dem Zeitpunkt fing ich auch an, die Heftromane zu sammeln und zu lesen. Da ich aber schon damals ein sehr langsamer Leser war und damals auch längst nicht soviel zum Lesen übrig hatte wie es heute ist, kam ich mit dem Lesen der Hefte überhaupt nicht nach. Ich kaufte sie mir dennoch jedoch weiter - bis ich dann irgendwann das Hadtuch warf und mir die Hefte nichtmehr kaufte. Die Hörspiele jedoch sammelte ich weiter und war dort auch immer "up to date". Als Tonstudio Braun die Serie wegen Rechteprobleme mit der Folge 107 in den Anfängen der 90ger Jahre einstellte, erlosch mein Interesse für Sinclair etwas. Es sollte knapp 10 Jahre dauern, ehe John Sinclair bei mir ein grandioses Comeback feierte - und nicht nur das: Nicht nur Sinclair feierte ein Comeback, sondern der gesamte Hörspiel-Bereich! Kurz nach der Jahrtausendwende kam die neue Sinclair Serie heraus, die ich mir gleich auf CD holte. Nachdem ich hörte, dass mein Lieblings-Synchronsprecher Frank Glaubrecht Sinclaiur sprechen würde, mußte ich einfach damit wieder anfangen. Und es hatte sich einiges verändert: Die Geräusche, der Spannungsaufbau, die Sprecher - alles hatte sich stark verändert und das zu deren Vorteil! Schon nach wenigen Folgen übertraf die neue Sinclair-Hörspiel-Serie sogar die alte!. Mitte 2000 flaute es dann bei mir wieder ab - was daran lag, dass ich freizeitmäßig so stark eingebunden war, dass ich keine Zeit mehr fand, Hörspiele zu hören. Erst 2012  änderte sich das wieder, nachdem ich beschloss, künftigst immer auf den Weg zur Arbeit Hörspiele im Auto zu hören. Dieser Plan ging auf und das Hörspiel-Genre erlebte ihren 3. Frühling bei mir. In binnen kurzer Zeit holte ich bei Sinclair wieder stark auf und irgendwann war ich dann up to date. Ich stieg dann auch bei den Sinclair-Classics auf, welche es als Hörspiel nun auch gibt und die Romane erzählen, die vor der eigentlichen SAolo-Reihe von Sinclair spielen. In der zeit begann ich auch wieder mit den Heftromanen, die ich gute 3 Monate immer las - es dann aber erneut einstellte, weil ich eben ein langsamer Leser bin und nur in meiner Frühstückspause auf der Arbeit zum Lesen komme, oder nachts kurz vorm Schlafengehen.  Da ich somit für einen Heftroman eine knappe Woche (!!!) brauchte, reihte es sich immer so ein, dass wenn ich mit einem Heft fertig war gleich mit dem nächsten anfangen konnte. Das führte dazu, dass ich keine anderen Bücher mehr zeitmäßig lesen konnte - und ich wollte nicht Zeit meines Lebens nur noch Sinclair lesen und nichts anderes mehr - weswegen ich die Heftserie dann für mich stoppte, jedoch mit dem Vorhaben, mir ab und an zwischendurch mal eines zu kaufen und zu lesen.


Meine Lieblingszeit bei Sinclair war die, wo er gegen die Mordliga kämpfte. Der spannungsübegreifende Bogen fand ich super interessant, auch schon davor mit dem Schwarzen Tod. Nach der Zerschlagung der Mordliga wurde die Serie in meinen Augen etwas schwächer. Bei den Hörspielen bin ich nachwievor top auf den aktuelln Stand und kaufe mir jede neue Folgen gleich nach Erscheinen immer.

LARRY BRENT

Larry Brent alias X-RAY-3 ist der beste Spezialagent der Psychoanalytischen Spezialabteilung  (PSA). Die PSA ist eine internationale Organisation zur Verbrechensbekämpfung übernatürlicher und ungewöhnlicher Fälle. Die PSA rekrutiert ihre Mitglieder dabei aus Angehörigen der Geheimdienste aller Länder. Geleitet wird sie von David Gallun alias X-RAY-1, der seinen Agenten nur als Stimme bekannt ist und dessen Identität geheim bleibt. Die Zentrale der PSA liegt in einem unterirdischen Komplex unter dem Lokal Tavern on the green im New Yorker Central Park und verfügt neben Büros für die einzelnen Agenten, Computerräumen für die
leistungsstarken Analysecomputer („Big Wilma“ & „The CleverSophie“) der PSA auch über geheime Ein- und Ausgänge.Brent benutzt einen »Smith & Wesson«-Laser in Form einer herkömmlichen Pistole und ist wie die anderen männlichen Agenten der PSA mit einem PSA-Ring, der zur Kommunikation mit der Zentrale benutzt wird und dieser auch Informationenüber die Körpertemperatur der Agenten liefert, ausgestattet.In den ersten Romanen war der Ring nur eine Sendeanlage, erst ab Larry Brent Nr. 11 „Sanatorium der Toten“ begannen die Tests mit neuen Ringen, die auch eine Empfangsanlage beinhalteten.In seinen Abenteuern rettet Larry Brent mehr als einmal die Menschheit vor skrupellosen Wissenschaftlern, Verbrechern und Gestalten aus der Dämonenwelt. Dabei stehen ihm noch weitere männliche und weibliche Agenten der PSA zur Seite. Unter anderem sein bester Kumpel und sogenannter Towaritsch (russ. Genosse) Ivan Kunaritschew (X-RAY-7) und
die Schwedenfee Morna Ulbrandson (X-GIRL-C). Erzfeind der PSA ist Dr. Satanas, ein wahnsinniger Wissenschaftler, der auch mit den finsteren Mächten zusammenarbeitet. Allerdings hat Satanas einen Sohn und noch weitere Verbündete, die den PSA-Agenten das Leben schwer machen...

 

Larry Brent beruht ebenso wie "John Sinclair" auf einer Romanvorlage einer wöchentlich erschienenen Heftreihe. Dan Shocker schrieb diese bis zu seinem Tof. Der Erfolg war zwar groß, konnte aber nie an Sinclair herankommen. Die Hörspiele erschienen zuret in den 80ger Jahren bei EUROPA, jedoch nur 15 Folgen, da die Serie als zu brutal gewertet wurde und eine Folge sogar auf dem Index landete und später als gekürzte Fassung wieder erhältlich war. EUROPA mußte das Projekt, trotz guter Verkaufszahlen kippen. Erst vor einigen Jahren kehrte man mit 3 neuenFolgen und den alten Sprechern wieder zurück, dann war Schluß! Es folgten 2 Hörbücher, die Larry-Brent-Sprecher Rainer Schmitt sprach und auch erfolgreich waren. Seit 2012 ist Larry Brent von einem neugegründeten Label nun neu aufgelegt wurden. Einiges wurde modernisiert und es wurden komplett neue Sprecher genommen, die man alle aus bekannten Hollywood-Filmen kennt. Zudem wird nun mit modernster Schock und Tricktechnik gearbeitet. Derweil sind die ersten 2 Folgen erschienen, im August sollen weitere Folgen kommen. Jedoch erscheinben hier alles Inhalte, die EUROPA nicht gebracht hatte.

 

Hier gehts zu der ganz neuen Larry Brent Serie (2012 - noch aktuell)

 

Und noch ein aufschlussreicher Link

 

 

Meine Meinung:

Larry Brent lernte ich in den 80gern kennen, jedoch nicht als Heftromanserie, sondern eben als Hörspiel, die einst bei EUROPA erschienen. Gleich von der 1. Folge an mochte ich die Serie sehr, besonders Ivan Kuniaritschew mochte ich sehr. ich fands sehr schade, als die Serie wegen "Brutalität" nach Folge 15 eingestellt wurde. Zwar erschienen einige Jahre später 2 weitere Folgen, aber dann war ganz Schluß! Erst vor wenigen Jahren nahm das Label R&B sich der serie wieder an, nachdem die "Gewaltsaspekte" in unserer heutigen Gesellschaft nicht mehr so eng waren wie damals. Natürlich mußten neue Sprecher her, da die alten nicht mehr jung genug klangen. Ich war anfangs sehr skeptisch, doch diese verflogen nach der ersten Folge. Nicht nur, dass die Folgen noch witziger wurden, auch die neuen Geräusche und Effekte waren astrein. Die Sprecher Jaron Löwenberg (Larry) und David Nathan (Ivan) finde ich mehr als gelungen!  Bei den Hörspielen bin ich auch weiterhin auf den topaktuellen Stand. Zu meiner Freude erscheinen seit einiger Zeit nun auch wieder im EUROPA Label neue Folgen - jedoch nicht als Hörspiel, sondern als Hörbuch - gelesen übrigens von Rainer Schmitt, den "alten Larry Brent" Sprecher der Hörspiele.

DÄMONENKILLER / DORIAN HUNTER

Der Reporter Dorian Hunter verirrt sich nach Einbruch der Dunkelheit auf das Schloss derer von Lethian. Ein düsteres Geheimnis umgibt den Ort. Wer sind die acht unheimlichen Fremden, die alle am selben Tag wie Dorian geboren wurden - und was bedeuten die Worte der Schlossherrin, dass Dorian, genau wie jene acht Männer, seit Jahren dort erwartet wurde. Dieses ist nur der Auftakt zu einem Leben, dass sich Dorian Hunter sich vorher nicht mal hätte erträumen können. Denn seitdem bestimmt der Kampf gegen das unfassbar Böse sein Leben. Schon bald hat er bei den Dämonen den Spitznamen "Dämonenkiller" weg. Gemeinsam mit seinen Freunden, darunter die einst böse Hexe Coco Zamis hat es sich Dorina zur Aufgabe gemacht, das Böse zu bekämpfen...

 

Auch "Dämonenkiller" beruht auf eine wöchentliche erschienene Romanheftreihe. In den 80gern brachte EUROPA die ersten 5 Folgen der Serie als Hörspiel raus. Wegen zu hoher Brutalität mußte die Produktion der Serie dann eingestellt werden. Erst vor wenigen Jahren darf die Serie wieder vermarktet werden und seitdem hat sich das Label "Folgenreich" die Rechte gesichert. Jedoch nicht den Namen - so muß die Serie nun umgenannt werden und heißt fortan nun "Dorian Hunter", welche mit großem Erfolg heute noch vermarktet wird. Diesmal erscheint die Serie in chronologischer reihenfolge, wenngleich der Schwerpunkt auf die roten Fäden der Heftserie gelegt wird. Statt Peter Lakenmacher spricht nun Thomas Schmuckert den "Dämonenkiller" Doran Hunter,  auch die Nebendarsteller bekamen durchgehend neue Sprecher.

 

Informationen zu den Romanen

 

Informationen zur neuen Hörspielreihe

 

Meine Meinung:

Dämonenkiller, wie die Serie früher hiess, lernte ich in den 80gern kennen, als die bei EUROPA erschienen. Anfangs wurde ich nicht recht warm mit der serie, neigentlich mochte ich sie erst mit dem ersten Re-Run richtig, wo ich den Stil der Serie akzeptierte. Fortan mochte ich sie sehr gerne, jedoch wurde auch diese Serie wegen Brutalität auf den Index geschoben und wurde nach nur 5 Folgen eingestellt. Erst vor wenigen Jahren wurde die serie unter neunem Labelk komplett neu aufegrollt - diesmal begann man auch am Anfang, was in der ersten Serie nicht so der Fall war, zwar begann man auch dort mit der Pilotfolge, jedoch waren die Folgen so arg geschnitten, dass viele wichtigen Passagen fehlten - welche nun komplett sind in der neuen Serie. Mit Thomas Schmuckert wurde ein excellenter Sprecher gefunden, der besonders den Sarkasmus hervorragend rüberbringt. Überhaupt ist die neue Serie ungemein schwarzhumorig und sehr sarkastisch aufgezogen. Einmal gabs sogar ein Crossover mit "John Sinclair" - alle jeweils mit ihren aktuellen Sprechern. Das besondere an dieser Serie ist, dass es eine durchlaufende Handlung gibt, keine abgeschlossenen Stories, wie man es sonst bei Hörspielen gewohnt ist, die Hauptstory wird in jeder Folge ein Stückchen weiter erzählt.. Mir gefällt die Serie sehr und freue mich auf jede neue Folge :) Von den Romanen habe ich bislang noch nichts gelesen.

 

TONY BALLARD

Die Serie erzählt die Geschichten des Privatdetektivs Tony Ballard, der zusammen mit seinen Freunden (unter anderem dem Silberdämon Mr. Silver) gegen Vampire und Dämonen kämpft. Der Erzählungen sind vergleichbar mit der Serie Geisterjäger John Sinclair, mit denen es auch Crossovers gibt. Durch einen uralten Fluch an Ballards Familie gerät Tony erstmals in Kontakt mit Dämonen und wird dadurch zum Dämonenhasser, der es sich mit seinem Team zur Aufgabe macht, das Böse in jeglicher Form zu bekämpfen. Als mächtigste Waffe hat er einen magischen Ring, den er in er ersten Folgen einer mächtigen Hexe abnehmen kann. Ex-Dämon Mr. Silver wird im Laufe der Serie mit dem Höllenschwert bestückt, mit denen er Dämonen besiegen kann.

 

Informationen

 

Meine Meinung:

Ich lernte diese Serie erst vor wenigen Jahren kennen - als Hörspiel durch Zufall. Ein Grund war auch der Ballard-Sprecher Torsten Sense, den ich immer gerne höre durch seine unbeschwerte Sprechweise. Tony Ballard hatte in den Romanen und in einem Hörspiel auch ein Doppel-Crossover mit John Sinclair und Faith van Helsing. Mir gefällt die Serie sehr gut, liegt in meiner Gunst zwar hinter "John Sinclair", "Larry Brent", "Faith van Helsing" und "Dorian Hunter" - aber gehört dennoch zu meinen Lieblingsserien bei den Hörspielen.

FAITH VAN HELSING

Faith, Shania und Vin werden in die Welt der Dämonen eingeführt. Faith erfährt, dass sie ein Engel ist und als Baby adoptiert wurde und Shania und Vin beginnen mit ihr den Kampf gegen das Böse. Die lange geplante Intrige um Faith’ Vater nähert sich dem Ende. Das Tier 666, alias Direktor Arowic, sorgte seinerzeit dafür, dass Adam van Helsing fast die gesamte van-Helsing-Familie auslöschte. Nachdem Faith von Christopher über ihre wahre Identität aufgeklärt wurde, spinnt das Biest immer neue Intrigen, um Faith’ Psyche anzugreifen und sie von allen zu isolieren. Schließlich weiß Faith nicht mehr, wem sie vertrauen kann und wendet sich unwissend an Direktor Arowic. Dieser führt Faith nach Griechenland zur „Theo Gea Portan“ und erzählt ihr, sie könne die Büchse der Pandora mit ihrem Blut für immer verschließen. Doch im Gegenteil öffnet Faith damit die Büchse und bringt Unheil über die Welt. Raven opfert sich letztlich, um die Büchse zu verschließen und Arowic kann vernichtet werden.

 

Faith van  Helsing ist absichtlich in Anlehnung der erfolgreichen Serie "Buffy-Im Bann der Dämonen" aufgebaut wurde. Diverse Charakterzüge sind zwischen Buffy und Faith auch ähnlich, zudem gibt es viele bekannte Synchronsprecher, die man aus Buffy kennt und teils auch hier einen ähnlichen Charakter spielen.

 

Mittlerweile gibt es über 40 Hörspiele und die Serie hat sich stark weiterentwickeltund werden mittlerweile als "Erwachsenen-Hörspiele" betitelt.  Hatten die ersten 32 Folgen noch eine jeweils handlungsübergreifende Story, so wurde ab Folge 33 mehr auf "Stand alone Folgen" gebaut, jedoch bleiben gewisse rote Fäden auch hier weiterhin ein fester Bestandteil.

 

Informationen

 

Meine Meinung:

Diese Hörspielserie lernte ich durch Zufall kennen und ist auch noch garnicht lange her (2012). Die Tatsache, dass die serie quasi lose an die TV-Serie "Buffy" angelehnt ist und auch sehr viele deutsche Synchronsprecher in ähnlichen Rollen übernommen hatte, verschönert mir die ganze Serie nochmals. Die Serie ist sehr spannend, handlungsübergreifend und teils auch recht witzig. Hoffentlich werden noch viele weitere Folgen erschienen.

GABRIEL BURNS

Die Geschichte handelt von dem Taxifahrer Steven Burns, der eines Tages von einem geheimnisvollen Fremden, der sich selbst Bakerman nennt, dazu gebracht wird, sich als Detektiv eines mysteriösen Falles anzunehmen. Bisher lässt sich erkennen, dass die Suche nach Unsterblichkeit das zentrale Motiv der Serie ist. Daneben existieren noch weitere ungelöste Rätsel, wie die Identität von Mr. Bakerman oder dem Verschwinden von Stevens Bruder Daniel vor dem Beginn der Serie...

 

Auch Gabriel Burns beruht auf eine wöchentliche Romanheftserie und wurde eindeutig aug Erwachsenem - Niveau produziert. Jede Folge endet mit einem Cliffhanger, so dass man die gesamte Serie als eine Geschichte ansehen kann. Leider wurde die Hörspiel-Reihe aufgrund rechtlicher Probleme 2010 nach 35 Folgen vorerst eingestellt. Man kann nur hoffen, dass sich das bals ändert, und man nicht mit dem Cliffhanger - Ende leben muß.

 

Informationen

 

Meine Meinung:

Eigentlich hat diese Serie seinen Platz hier noch nicht verdient. Ich hatte erst 2 Folgen gesehen, als ich vor knapp 2 Jahren diesen bereich erschuf. Die fand ich zwar auch nicht so toll, ab er doch vielversprechend. Mittlerweile habe ich 12 Folgen gehört und bin immer noch nicht richtig mit der Serie warmgeworden und hatte sie vor einiger zeit erstmal "abgesetzt", wobei ich vorhabe, sie demnächst nochmal fortzuführen. Es ist also gut möglich, dass wenn die Serie beim nächsten Mal die Kurve immer noch nicht kriegt, herausgenommen wird. Schade eigentlich, weil der Grundplot wirklich sehr interessant ist. Im allgemeinen iist diese Serie sehr geliebt und gilt als einer der besten des Genres - eigentlich merkwürdig, dass sie bei mir noch nicht so recht landen konnte...

MACABROS

Die Episoden erzählen die Abenteuer von Björn Hellmark im Kampf gegen Dämonen, Monster und Menschen, die mit dem Bösen im Bunde stehen. Hellmark verunglückt bei einem Autorennen  tödlich. Die unerklärbare Genesung Hellmarks wird von dem Auftreten Al Nafuurs, der Hellmark lediglich als Stimme erscheint, begleitet. Al Nafuur offenbart Hellmark, dass Hellmark der Auserwählte sei, Kaphoon, der Sohn des toten Gottes, ein Nachfahre der Könige von Xantilon, einer vor langer Zeit untergegangen Insel und Kultur. In seinem zweiten Leben folgt Hellmark alten Prophezeiungen eines xantilonischen Propheten. Er findet Verbündete und Waffen gegen die schwarzen Priester und ihre Anhänger, die die Menschheit unterjochen wollen und gegen die Wiederauferstehung Xantilons arbeiten. Hilfe bekommt Hellmark vor allem von Macabros, einem unsterblichen Doppelgänger Hellmarks aus Bioplasma. Hellmark kann Macabros durch seine Gedanken entstehen lassen und lenken...

 

Macabros beruht, wie auch "Larry Brent" auf den wöchentlich erschienenen Romanheften von dem mittlerweile leider verstorbenen Autoren Dan Shocker. In den 80gern wurden insgesamt 10 Folgen davon vertont, danach mußte auch diese Serie - wie andere auch - wegen der zu hohen Brutalität eingestellt werden. In seiner Reihe Die Rückkehr der Klassiker brachte Europa alle Hörspiele ab 2000 wieder auf den Markt. Bei dieser Veröffentlichung wurden eine Reihe von Änderungen an den Hörspielen vorgenommen. So wurden Musikstücke, die aufgrund eines Rechtsstreits mit dem Komponisten Carsten Bohn nicht mehr eingesetzt werden durften, ausgetauscht und neben besonders brutalen Stellen auch einige Dialoge gekürzt. Ich bin froh, die Folgen mir damals noch als ungeschnittene Fassung gekauft zu haben.

 

Seit August 2006 bringt das Label Hörspiele Welt neue Hörspiele basierend auf den Romanen heraus. Björn Hellmark wird dabei von Simon Gosejohann gesprochen, die Rolle der Carminia Brado wird durch Nandini Mitra synchronisiert, dererste Macabros Douglas Welbat spielt als Alfred Hellmark, Björns Vater, eine Ehrenrolle. Als erste Folge erschien der erste Roman Der Monstermacher mit 136 Minuten Laufzeit, in dem die Ursprünge von MACABROS erklärt werden. Hörspiele Welt hat nach eigener Aussage vor, alle 125 Romane zu vertonen, inklusive Neuaufnahmen der zehn bereits beim Label EUROPA erschienen Folgen, nachdem deren Lizenz ausgelaufen ist. Aus diesem Grund erschien z. B. Folge Nr. 5 (Die Schreckensgöttin) als zweite Folge, ehe Folge Nr. 2 die Reihe fortsetzte.

 

Informationen zu Macabros

 

Informationen zu den Hörspielen

 

Meine Meinung:

Das mit "Macabros" ist schon eine ganz seltsame Geschichte bei mir. Ich kenne diese Serie sei9t den 80gern - sie ist ja von den Machern der "Larry Brent" Reihe. Dennoch konnte die Serie damals bei mir nicht so recht punkten. Ich empfand sie damals als "unspannend und wirr". Erst vor knapp 2 Jahren kramte ich diese Serie wieder hervor und versuchte es nochmal mit ihr - und da gefiel sie mir plötzlich sehr gut. Sie ist spannend und auch recht witzig - also quasi genau das Gegenteil von dem, was ich damals von ihr hielt! Obs daran liegt, dass ich mittlerweile etwas älter bin? ich weiß es nicht!  Ich hatte danach auch die Neuauflage gehört, die ja erst vor wenigen Jahren erschienen ist. Geplanbt war, die kompletten Romanhefte zu vertonen. Doch der Umsatz war nicht hoch genug, so dass sie nach nur 6 Folgen wieder einstellte. Was ich sehr schade fand, ich mochte auch die N euauflage - zumal da nun einige Folgen endlich komplett uncut waren, was EUROPA damals dramatisch geschnitten hatte.

SHERLOCK HOLMES (MARITIM LABEL)

Der Meisterdetektiv aus der 221b ermittelt wieder. Sherlock Holmes hat noch jeden Gangster zur Strecke gebracht. Mit Hilfe seines Freundes, Dr. John Watson und mit Unterstützung von Inspektor Lestrade vom Scotland Yard. Holmes messerscharfe
Kombinationsgabe ist legendär - ebenso wie sein Dauerfeind Prof. Moriarty…..

Die Serie basiert auf die gleichnamigen Romane von Sir Arthur
Conan Doyle.

 

Anders als viele andere "Sherlock Holmes" Hörspiele richtet sich diese Version eher an erwachsene, weswegen die Details als auch die Sprache dazu angepasst wurde. Die Sprecher wurden mit Christian Rode und Peter Groeger hollywoodreif besetzt. erstmals ist unter MARITIM auch nahezu die komplette "Sherlock Holmes" - Serie als Hörspiel erschien - in chronologischer Reihenfolge. Insgesamt wurden 60 Romane vertont.

 

Informationen zu dieser Reihe

 

Inhaltsbeschreibung aller 60 Folgen

 

Meine Meinung:

Von allen Sherlock-Holmes-Hörspielserien ist diese mit Abstand meine liebste - und ich kenne mittlerweile 5 oder 6 verschiedene Holmes-Hörspielreihen, die zwar allesamt gut sind - aber keine kann dieser hier das Wasser reichen. Es dürfte wohl erstlinig an den beiden genialen Sprechern Christian Rohde (Holmes) und Peter Groeger (Watson) liegen, die förmlich in ihren Rollen aufgehen und so glaubhaft und auch witzig zusammen agieren, dass jede Folge ein wahrer Ohrenschmaus ist! Nach insgesamt 60 Folgen wurde die Reihe eingestellt - mit richtigem Abschluß! Jedoch escheinen nun seit einiger Zeit neue Folgen - diesmal unter dem Titel "Sherlock Holmes: Die neuen Abenteuer". Erneut mit Rohde und Groeger in ihren Rollen. Es sind zwar neue Folgenb, jedoch spielen sie zeitlich irgendwo zwischen den alten Folgenb, so ass das eigentliche Ende der Serie unberührt bleibt. Auch diese Folgen haben nichts von ihrem Charme und der Spannung verloren. Ersetzt wurde lediglich der Sprecher von Lestrade - leider - denn Volker Brandt (Stammsprecher Michael Douglas) spielte Lestrade wirklich vorzüglich. Der neue hingegen ist längst nicht so gut...

RICHARD DIAMOND (LAUSCHER LOUNGE)

"Hallo!  Mein Name ist Richard Diamond. Ich bin Privatdetektiv und notorischer Pleitegeier. Ich habe früher als Cop gearbeitet, doch dann beschloss ich, mich selbstständig zu machen. Zwar konnte ich bisher in meinem Job noch keine Reichtümer anhäufen - und auch für künftige Fälle sehe ich da schwarz, aber mir macht der Job Spass! Unterstützung, Liebe und Zuneigung finde ich in meine hübsche Freundin Helen.  Polizeilichen Kontakt habe ich in Lt. Walter 'Walt' levinson, der einst mein Partner bei der Polizei war und wir uns immer sehr gerne necken. Ich übernehme im wahrsten Sinne jeden Job - besonders wenn eine hübsche Frau vor meinem Büro steht."

 

Meine Meinung: Insgesamt wurden 14 Episoden gemacht, wobei immer 2 Folgen mit je ca. 30 Min. Spieldauer auf einer CD zu finden sind, folglich gibt es 7 CDs. Die Fälle sind durchgehend spannend aber auch mit sehr viel Witz gemacht. Als Sprecher fungieren Tobias Kluckert (Richard Diamond) ; der Sprecher ist besonders als deutsche Stimme von Nathan Fillion aus der Krimiserie "Castle" bekannt, Ranja Bonalana spricht Helen und Detlev Bierstedt spricht Walt Levinson. Ich hatte die serie gleich von der ersten Folge ins Herz geschlossen - besonders weil mir der Humor sehr gefällt und auch das klassische Film Noir herrlich aufgefangen wurde und manchmal auch etwas auf die Schippe genommen wurde. sehr schade, dass nicht weitere Folgen gemacht wurde. Die Folgen etstanden zwischen 2008-2011.

DIE SCHATZJÄGERIN (ROMANTRUHE)

Die Schatzujägerin und Archäologin Jaqueline Berger erhält den Auftrag nach einem verfluchten Skarabäus zu suchen. Doch auch andere Personen sind auf der Suche, denn das Artefakt birgt ein Geheimnis, welches eng mit dem der Tempelritter verknüpft ist. Gemeinsam mit ihrem schlagkräftigen Team mit Joyce und dem grantelnden Mann fürs Grobe, Bob Andrews (gesprochen von der deutschen Stimme von Gerad Butler) nimmt Jaqueline "Jaq" den Fall ihres Lebens an...

Der große rote Faden zieht sich durch die gesamte Serie, die auf insgesamt 6 Hörspiel-Folgen konzipiert wurde. Die Serie beruht auf Romanen, die nach dem 6-teiler bei den Hörspielen auch weitergeht. In der Serie gibt es viel Action, Dramatik und einen ordentlichen Schuß Erotik und ist eine Hörspielserie für Erwachsene. gespickt mit bekannten Hollywoodsprechern, ein erstklassiges Titel-Theme und einer wirklich durch und durch spannenden Handlung.

 

Die Serie erinnert an die "Tomb Raider" und "Indiana Jones" Kinofilme (eher jedoch Tomb Raider), weswegen die Hauptsprcherin auch die deutsche Stimme von Angelina Jolie ist.

Ziemlich unvorhergesehen auch immer die Handlung der Folgen, da in fast jeder Folge immer ein oder mehrere Hauptcharaktere sterben oder schwer verwundet werden. Es gibt auch angesprochene Crossover mit der Mystery-Serie "Christoph Schwarz" (siehe Thread hier im Hörspiel-Bereich)

 

Meine Meinung:

Wie bereits hier geschrieben finde ich die Reihe absolut top und es ist wirklich eine Schande, dass es nur so wenig Folgen vertont wurden. Die Romane erscheinen immer noch in regelmäßigen Abständen. Gelesen habe ich aus Zeitgründen noch keines - es gibt leider soviele interessante Romane...unmöglich allen gleich gerecht zu werden. Die Sprecher, die Handlungen, die Musik - hier stimmt einfach alles!



Für mich ist die Reihe ein absolutes Highlight und kanns nur jedem empfehlen.

 

Informationen

 

und hier:

 

WEITERE SERIEN IN KURZERWÄHNUNG:

Hier nun noch weitere Hörspielserien, die ich ebenfalls noch gerne mag:

 

 

von links: Die drei ???, Larry McCloud, Der Magier,Flash Gordon, Christoph Schwarz, Agent Smith (Dreamland Action), Raumstation Alpha Base, Dragonbound, Jerry Cotton, Der Butler, Mark Brandis, Tom Shark

LIEBLINGS HÖRBÜCHER

Im Grunde lese ich lieber die Bücher, anstatt die Hörbücher zu hören, aber von einigen Buchreihen, die mir sehr gefallen, habe ich mir auch die Hörbücher zugelegt. Hier eine Erwähnung meiner Top 5. Eine nähere Erwähnung der Hörbücher erfahrt ihr bei meinem Lieblingsbüchern.  Hier zeige ich nur die Bilder der Hörbücher.

 

Es sind die "Jane-Rizzoli-Reihe" (gelesen von Michael Hansonis oder Mechthild Großmann). Nach den Romanen entstand die TV-Serie "Rizzoli & Isles". Zum anderen die "Shaft" Reihe, gelesen von Engelbert von Nordhausen (bekannt als Synchrosprecher von Bill Cosby), "Drachenmann" von Garry Disher aus der "Inspektor Challis Reihe" ; gelesen von Norbert Langer ( Stammsprecher von Tom Selleck "Magnum"), "Das Ende der Strasse" von Mickey Spillane ; brillant (!!!) gelesen von Rainer Schöne. Und "Zero Day"  von David Baldacci - der erste aus der John-Puller-Reihe ; gelesen von Dietmar Wunder